Archiv für September 2012

Nachtrag zu „Friedensbewegt as usual“

Das Friedensbündnis Rostock hat sich nun mit einer Darstellung der Vorfälle am 1. September an die Öffentlichkeit gewendet. Hierin befinden sich einige Aussagen, die nicht in Einklang mit den tatsächlichen Ereignissen zu bringen sind. Die DIG-Hochschulgruppe hat auf die Veröffentlichung promt mit einer Pressemitteilung geantwortet, die die Vorkommnisse ein wenig anders beläuchtet: DIG-PM vom 08.09.2012.

Friedensbewegt as usual

Letzten Samstag (am 01. September 2012) fand auf dem Universitätsplatz Rostock eine Kundgebung statt, die vom Rostocker Friedensbündnis veranstaltet wurde. In deren Aufruf heißt es:

Am 1. September 1939 entfesselte das faschistische Deutschland mit seinem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg. Aus diesem Grund wird jährlich am 1. September der Weltfriedenstag begangen

Grund genug für das angebliche Friedensbündnis, sich an diesem Tag mit den autoritären Regimen in Syrien und Iran zu solidarisieren (und nebenbei gegen die Bundeswehr an Schulen und Hochschulen zu demonstrieren). Im Aufruf und auf der Kundgebung hieß es dazu: „Hände weg von Syrien und Iran!“ (mehr…)