kritische provinz Comments http://kritischeprovinz.blogsport.de Kritische Stimme zur "Linken" in Rostock und Umgebung Sun, 26 May 2019 16:30:07 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Ex_Rostocker http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/05/28/fragmentarische-gegenreden/#comment-2064 Mon, 26 Aug 2013 13:57:41 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/05/28/fragmentarische-gegenreden/#comment-2064 Woher der Vorwurf des Neokonservativismus kommt und wie er sich begründet würde ich auch gern mal erfahren, da geb ich dir recht. Er dient, genauso wie die Paralellenziehung zum VS, nur der Dislegitimation des Diskursgegners (vermute ich mal). Bei der Gelegenheit muss mensch aber auch kritisieren, dass der Autor dieses Textes ebenso stumpfe Mittel wählt den Gegner zu dislegitimieren. "OverTime hätte sich offensichtlich gewünscht, dass der Text kürzer ausgefallen wäre" #Kindergartenniveau Ausserdem vermisse ich, auch in dem ursprünglichen Artikel, die Fähigkeit gegenüber der so genannten "Szene" zu differenzieren. Das ein überwiegender Teil einer jeden Subkultur eher Anhänger_in der Identität der eigenen Szene als der Theorie ist, sollte dem wachen Beobachter nicht entgangen sein. Das liegt daran, dass Theorie im Gegensatz zu identitärer Symbolik eher Spaltungspotential mitbringt, als einendes Element zu sein. Und damit dass ein Großteil schlicht keine Lust hat sich mit Theorie auseinanderzusetzen. Das wird sich auch durch altkluge Blogeinträge nicht ändern. Nichdestotrotz gibt es auch in MV theoretische Auseinandersetzungen. Der Autor kann sich eigentlich gar nicht erdreisten, so über die gesammt Szene zu urteilen, da ihm die Kenntnis, wer sich mit alles mit Theorie auseinandersetzt qua natura fehlen dürften. Oder wurde sich mit jedem "Mitglied" der Szene darüber unterhalten? Insgesammt hat die Debatte hier eher was belustigendes. Woher der Vorwurf des Neokonservativismus kommt und wie er sich begründet würde ich auch gern mal erfahren, da geb ich dir recht. Er dient, genauso wie die Paralellenziehung zum VS, nur der Dislegitimation des Diskursgegners (vermute ich mal).
Bei der Gelegenheit muss mensch aber auch kritisieren, dass der Autor dieses Textes ebenso stumpfe Mittel wählt den Gegner zu dislegitimieren. „OverTime hätte sich offensichtlich gewünscht, dass der Text kürzer ausgefallen wäre“ #Kindergartenniveau

Ausserdem vermisse ich, auch in dem ursprünglichen Artikel, die Fähigkeit gegenüber der so genannten „Szene“ zu differenzieren. Das ein überwiegender Teil einer jeden Subkultur eher Anhänger_in der Identität der eigenen Szene als der Theorie ist, sollte dem wachen Beobachter nicht entgangen sein. Das liegt daran, dass Theorie im Gegensatz zu identitärer Symbolik eher Spaltungspotential mitbringt, als einendes Element zu sein. Und damit dass ein Großteil schlicht keine Lust hat sich mit Theorie auseinanderzusetzen. Das wird sich auch durch altkluge Blogeinträge nicht ändern. Nichdestotrotz gibt es auch in MV theoretische Auseinandersetzungen. Der Autor kann sich eigentlich gar nicht erdreisten, so über die gesammt Szene zu urteilen, da ihm die Kenntnis, wer sich mit alles mit Theorie auseinandersetzt qua natura fehlen dürften. Oder wurde sich mit jedem „Mitglied“ der Szene darüber unterhalten?

Insgesammt hat die Debatte hier eher was belustigendes.

]]>
by: kritische_r Prof http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1719 Sun, 21 Apr 2013 17:12:44 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1719 "und man viele der Kommentare beliebig unter einen der anderen Artikel kopieren könnte" Ich weiß nicht genau wie dein Kommentar gemeint ist, aber das muss nicht gegen uns sprechen, sondern kann genau so gegen die Kommentare sprechen. Und über diese sind wir vermutlich mindestens genau so enttäuscht. „und man viele der Kommentare beliebig unter einen der anderen Artikel kopieren könnte“

Ich weiß nicht genau wie dein Kommentar gemeint ist, aber das muss nicht gegen uns sprechen, sondern kann genau so gegen die Kommentare sprechen. Und über diese sind wir vermutlich mindestens genau so enttäuscht.

]]>
by: Fleischervorstadt-Blog http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1692 Tue, 16 Apr 2013 11:12:15 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1692 "der ernsthafte Versuch lebenslängliche Hausverbote gegen drei konkrete Personen in den Räumlichkeiten des Awiro e.V. sowie in allen weiteren linken Lokalitäten innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern (!) auszusprechen", klingt für mich so ernsthaft wie die bis zum heutigen Vormittag unausgesprochene Ankündigung Martin Sonneborns, in leitender Funktion den Berliner Flughafen fertigzustellen. Hatte diesen Beitrag fast völlig übersehen und bin am Ende doch enttäuscht davon, dass sich hier offenbar nichts, aber auch gar nichts entwickeln will und man viele der Kommentare beliebig unter einen der anderen Artikel kopieren könnte -- vom Popcorn bin ich inzwischen runter, das bekommt mir irgendwie nicht mehr. „der ernsthafte Versuch lebenslängliche Hausverbote gegen drei konkrete Personen in den Räumlichkeiten des Awiro e.V. sowie in allen weiteren linken Lokalitäten innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern (!) auszusprechen“, klingt für mich so ernsthaft wie die bis zum heutigen Vormittag unausgesprochene Ankündigung Martin Sonneborns, in leitender Funktion den Berliner Flughafen fertigzustellen.

Hatte diesen Beitrag fast völlig übersehen und bin am Ende doch enttäuscht davon, dass sich hier offenbar nichts, aber auch gar nichts entwickeln will und man viele der Kommentare beliebig unter einen der anderen Artikel kopieren könnte — vom Popcorn bin ich inzwischen runter, das bekommt mir irgendwie nicht mehr.

]]>
by: d_l http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1686 Mon, 15 Apr 2013 16:03:51 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1686 Das Problem ist dass ihr ein volles Jahr der Pöbeleien aus eurer Darstellung herauskürzt und den Eiindruck erwecken wollt, auf eine berechtigte Kritik sei sofort mit wüster Gewaltandrohung reagiert worden. Dieses Ganz Blog dokumentiert vom ersten bis zu diesem vorerst letzten Post allerdings eine eskalierende Auseinandersetzung in der ihr euch systematisch und nacheinander über verschiedene Projekte, Initiativen und Akteure in der Stadt hergemacht habt. Ja, ihr steht vor den umherliegenden Trümmern des zerschlagenen Porzeallans; vergesst aber bitte nicht, dass euer eigenes Blog ein Zeugnis ablegt von eurer Art und Weise des Kritisierens, welche offenbar von sehr vielen Menschen nur als wahlloses Beschimpfen und Beschuldigen wahrgenommen wurde. Ich hab euch das hier zu verschiedenen Zeiten in vielen Kommentaren immer und immer wieder nahegelegt, einfach mal über die Form nachzudenken, wenn ihr schon beim Inhalt keine Kritik an euch ranlassen wollt. Allein, es nütze nichts. Nun ist die Karre im Dreck und ihr fragt euch wie es soweit kommen konnte. Ach nee, stimmt ja! Ihr fragt euch das nicht, denn ihr wisst es ja wieder einmal bereits: es war die autoritäre AWIRO Linke, wie immer. Das Problem ist dass ihr ein volles Jahr der Pöbeleien aus eurer Darstellung herauskürzt und den Eiindruck erwecken wollt, auf eine berechtigte Kritik sei sofort mit wüster Gewaltandrohung reagiert worden. Dieses Ganz Blog dokumentiert vom ersten bis zu diesem vorerst letzten Post allerdings eine eskalierende Auseinandersetzung in der ihr euch systematisch und nacheinander über verschiedene Projekte, Initiativen und Akteure in der Stadt hergemacht habt. Ja, ihr steht vor den umherliegenden Trümmern des zerschlagenen Porzeallans; vergesst aber bitte nicht, dass euer eigenes Blog ein Zeugnis ablegt von eurer Art und Weise des Kritisierens, welche offenbar von sehr vielen Menschen nur als wahlloses Beschimpfen und Beschuldigen wahrgenommen wurde.

Ich hab euch das hier zu verschiedenen Zeiten in vielen Kommentaren immer und immer wieder nahegelegt, einfach mal über die Form nachzudenken, wenn ihr schon beim Inhalt keine Kritik an euch ranlassen wollt. Allein, es nütze nichts. Nun ist die Karre im Dreck und ihr fragt euch wie es soweit kommen konnte. Ach nee, stimmt ja! Ihr fragt euch das nicht, denn ihr wisst es ja wieder einmal bereits: es war die autoritäre AWIRO Linke, wie immer.

]]>
by: George Taylor http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1678 Sun, 14 Apr 2013 09:57:30 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1678 Wir drehen uns im Kreis. Ihr wusstet, dass es "Stunk" geben würde, weil ihr gegen die Sicherheitsbedürfnisse anderer Leute verstoßt. Ich finde es im Übrigen ziemlich anmaßend, dass ihr festlegt, wie weit die Sicherheitsbedürfnisse anderer gehen dürfen. Bezüglich des Kleinredens möchte ich einfach mal feststellen, dass es einen riesigen Unterschied macht, ob jemanden aufgrund eures Vorgehens (Ursache und Wirkung!) die Hutschnur platzt und im Eifer des Gefechts solche Dinge rausrutschen oder es einen Gruppenkonsens "der Szene" gibt, euch zukünftig nur noch mit Gewalt zu begegnen. Ohne Frage ist ersteres unschön, jedoch sollte man es nicht unnötig aufbauschen. Hilfreich wäre es sicherlich, wenn ihr die gleiche Sensibilität die ihr unschönen Handlungen euch gegenüber an den Tag legt, vielleicht auch mal auf eure Handlungen bezieht. In Konfliktfällen hat ein Perspektivenwechsel noch nie geschadet. Ich weiß nicht, ob es eurerseits Ünwille oder Unfähigkeit ist, aber wenn man weiß, dass eine Angelegenheit Ärger bringen könnte, dann könnte man es vielleicht auch einfach unterlassen. Denn mal ehrlich: Was habt ihr euch denn von eurer Vorgehendsweise versprochen? Ihr konntet doch wohl kaum erwarten, dass bestimmte Entscheidungen nun plötzlich zurückgenommen werden. Unterstellt man, dass es euer Ziel war, das Sachziel ggü. den Awiro durchzusetzen, hätte euch klar sein müssen, dass es so auf keinen Fall zu erreichen ist. Insofern wachsen bei mir immer mehr die Zweifel, ob es bei euch überhaupt noch um eine sachliche Auseinandersetzung ging. Oder ob es nicht viel mehr euer Interesse war, eure unversöhnliche Feindschaft der hiesigen Szene noch einmal vorzuführen. Mal eine Frage an Rande: Habt ihr eigentlich die entsprechenden Einträge auf Indymedia / Indymedia Linksunten verfasst? Wir drehen uns im Kreis. Ihr wusstet, dass es „Stunk“ geben würde, weil ihr gegen die Sicherheitsbedürfnisse anderer Leute verstoßt. Ich finde es im Übrigen ziemlich anmaßend, dass ihr festlegt, wie weit die Sicherheitsbedürfnisse anderer gehen dürfen.
Bezüglich des Kleinredens möchte ich einfach mal feststellen, dass es einen riesigen Unterschied macht, ob jemanden aufgrund eures Vorgehens (Ursache und Wirkung!) die Hutschnur platzt und im Eifer des Gefechts solche Dinge rausrutschen oder es einen Gruppenkonsens „der Szene“ gibt, euch zukünftig nur noch mit Gewalt zu begegnen. Ohne Frage ist ersteres unschön, jedoch sollte man es nicht unnötig aufbauschen.

Hilfreich wäre es sicherlich, wenn ihr die gleiche Sensibilität die ihr unschönen Handlungen euch gegenüber an den Tag legt, vielleicht auch mal auf eure Handlungen bezieht.

In Konfliktfällen hat ein Perspektivenwechsel noch nie geschadet. Ich weiß nicht, ob es eurerseits Ünwille oder Unfähigkeit ist, aber wenn man weiß, dass eine Angelegenheit Ärger bringen könnte, dann könnte man es vielleicht auch einfach unterlassen. Denn mal ehrlich: Was habt ihr euch denn von eurer Vorgehendsweise versprochen? Ihr konntet doch wohl kaum erwarten, dass bestimmte Entscheidungen nun plötzlich zurückgenommen werden.

Unterstellt man, dass es euer Ziel war, das Sachziel ggü. den Awiro durchzusetzen, hätte euch klar sein müssen, dass es so auf keinen Fall zu erreichen ist. Insofern wachsen bei mir immer mehr die Zweifel, ob es bei euch überhaupt noch um eine sachliche Auseinandersetzung ging. Oder ob es nicht viel mehr euer Interesse war, eure unversöhnliche Feindschaft der hiesigen Szene noch einmal vorzuführen.

Mal eine Frage an Rande: Habt ihr eigentlich die entsprechenden Einträge auf Indymedia / Indymedia Linksunten verfasst?

]]>
by: Kritische Provinz http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1675 Fri, 12 Apr 2013 00:20:49 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1675 Wieder falsch. Wir dachten uns, dass es da Stunk geben würde, nicht aber, dass man uns versuchen würde aus allen Projekten zu verbannen, persönlich nachzustellen und mit Gewalt zu drohen. Weil wir an unseren Veröffentlichungen jedoch nichts "Sicherheitsrelevantes" sehen, stehen wir auch weiterhin dahinter. Dass bestimmte Leute "not amused sind" ist erstmal relativ egal für uns. Es fängt jedoch dann uns an zu tangieren, wenn Gewalt angedroht wird usw - auch ich wiederhole mich. Aber wenn man genau ließt, scheint dich das ja alles nicht zu stören, du willst uns ja nicht mal die Bedrohungen zuerkennen und versuchst immer wieder sie kleinzureden. Dass du dich rhetorisch versucht hast abzusichern, indem du auch sagtest du wärst gegen Gewalt, vermag darüber nicht hinweg zu täuschen. Wieder falsch. Wir dachten uns, dass es da Stunk geben würde, nicht aber, dass man uns versuchen würde aus allen Projekten zu verbannen, persönlich nachzustellen und mit Gewalt zu drohen. Weil wir an unseren Veröffentlichungen jedoch nichts „Sicherheitsrelevantes“ sehen, stehen wir auch weiterhin dahinter.

Dass bestimmte Leute „not amused sind“ ist erstmal relativ egal für uns. Es fängt jedoch dann uns an zu tangieren, wenn Gewalt angedroht wird usw – auch ich wiederhole mich. Aber wenn man genau ließt, scheint dich das ja alles nicht zu stören, du willst uns ja nicht mal die Bedrohungen zuerkennen und versuchst immer wieder sie kleinzureden. Dass du dich rhetorisch versucht hast abzusichern, indem du auch sagtest du wärst gegen Gewalt, vermag darüber nicht hinweg zu täuschen.

]]>
by: George Taylor http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1663 Tue, 09 Apr 2013 18:22:53 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1663 <em>Wenn du den Frairaumtext aus der „Keep Dancing“ meinst, dann ist deine Aussage falsch.</em> Du hast Recht. <em>Das Hausverbot gegen uns wurde versucht lange nachdem der Text auf dem „Keep Dancing“-Blog verschwand. </em> Aber ihr wisst ganz warum es zu diesen Überlegungen kommt und ihr wusstest, um die Problematik bestimmter Inhalte. Und obwohl ihr wusstet, dass bestimmte Texte aus bestimmten Gründen entfernt worden sind, habt ihr zum gleichen Themenkreis nachgelegt. Und seid dann - ich wiederhole mich - überrascht, dass bestimmte Leute darüber not amused sind. Ihr habt wissentlich gegen die Sicherheitsbedürfnisse linksradikaler Zusammenhänge verstoßen. Das hat natürlich Konsequenzen - Sorry: Aber ihr seid hier einfach mal nicht die armen Opfer... Wenn du den Frairaumtext aus der „Keep Dancing“ meinst, dann ist deine Aussage falsch.

Du hast Recht.

Das Hausverbot gegen uns wurde versucht lange nachdem der Text auf dem „Keep Dancing“-Blog verschwand.

Aber ihr wisst ganz warum es zu diesen Überlegungen kommt und ihr wusstest, um die Problematik bestimmter Inhalte. Und obwohl ihr wusstet, dass bestimmte Texte aus bestimmten Gründen entfernt worden sind, habt ihr zum gleichen Themenkreis nachgelegt. Und seid dann – ich wiederhole mich – überrascht, dass bestimmte Leute darüber not amused sind.

Ihr habt wissentlich gegen die Sicherheitsbedürfnisse linksradikaler Zusammenhänge verstoßen. Das hat natürlich Konsequenzen – Sorry: Aber ihr seid hier einfach mal nicht die armen Opfer…

]]>
by: kritische_r Prof http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1642 Thu, 04 Apr 2013 19:12:53 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1642 @ George Taylor "Im übrigen ist eure Behauptung ihr seid von der Problematik völlig überrascht worden und hättet keine Kenntnis davon gehabt schlicht gelogen." Du hast nicht korrekt gelesen. Uns war bekannt, dass es Streitigkeiten um den Text aus der "Keep Dancing" gibt. Wir hier wurde von uns jedoch nur kritisiert, dass ohne auf uns zuzugehen und mit uns das Gespräch zu suchen, versucht wurde ein Hausverbot zu erteilen. Genau das wurde auch mit folgendem Zitat ausgesagt, welches du versuchst vollkommen umzudeuten: "Wir selbst erfuhren erst nach besagtem Plenum, dass es diese Hausverbotspläne gab." Ich weiß auch nicht von welchem Text du sprichst, wenn du sagst, dass es "jenes Plenum" (das des versuchten Hausverbots) gewesen sein soll, nach welchem "der entsprechende Texte runtergenommen worden ist". Wenn du den Frairaumtext aus der "Keep Dancing" meinst, dann ist deine Aussage falsch. Das Hausverbot gegen uns wurde versucht lange nachdem der Text auf dem "Keep Dancing"-Blog verschwand. @ George Taylor
„Im übrigen ist eure Behauptung ihr seid von der Problematik völlig überrascht worden und hättet keine Kenntnis davon gehabt schlicht gelogen.“
Du hast nicht korrekt gelesen. Uns war bekannt, dass es Streitigkeiten um den Text aus der „Keep Dancing“ gibt. Wir hier wurde von uns jedoch nur kritisiert, dass ohne auf uns zuzugehen und mit uns das Gespräch zu suchen, versucht wurde ein Hausverbot zu erteilen. Genau das wurde auch mit folgendem Zitat ausgesagt, welches du versuchst vollkommen umzudeuten: „Wir selbst erfuhren erst nach besagtem Plenum, dass es diese Hausverbotspläne gab.“

Ich weiß auch nicht von welchem Text du sprichst, wenn du sagst, dass es „jenes Plenum“ (das des versuchten Hausverbots) gewesen sein soll, nach welchem „der entsprechende Texte runtergenommen worden ist“. Wenn du den Frairaumtext aus der „Keep Dancing“ meinst, dann ist deine Aussage falsch. Das Hausverbot gegen uns wurde versucht lange nachdem der Text auf dem „Keep Dancing“-Blog verschwand.

]]>
by: Die Zustände der Rostocker Linken – eine Chronik ¦ Esra http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1635 Wed, 03 Apr 2013 23:17:12 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2013/03/26/ueber-die-rostocker-awiro-linke-und-ihre-autoritaeren-beduerfnisse/#comment-1635 [...] Die weiteren Ereignisse, die den Leuten von Keep Dancing und Kritische Provinz widerfahren sind, wurden in dem Artikel &#8220;Über die Rostocker Awiro-Linke und ihren autoritären Bedürfnissen&#8221; thematisiert. Die Vorwürfe wiegen schwer: persönliche Beleidigungen und sozialer Druck gegen eine_n Macher_in des Fanzines, Ausschlussforderungen, Nazivergleiche, konkrete Gewaltandrohungen und Hausverbotsbestrebungen für gesamt-MV gegen Personen der Kritischen Provinz. Einen Tag später machten auch Artikel auf Indymedia und Linksunten auf die offensichtliche Eskalation des Streits in Rostock aufmerksam. [...] […] Die weiteren Ereignisse, die den Leuten von Keep Dancing und Kritische Provinz widerfahren sind, wurden in dem Artikel “Über die Rostocker Awiro-Linke und ihren autoritären Bedürfnissen” thematisiert. Die Vorwürfe wiegen schwer: persönliche Beleidigungen und sozialer Druck gegen eine_n Macher_in des Fanzines, Ausschlussforderungen, Nazivergleiche, konkrete Gewaltandrohungen und Hausverbotsbestrebungen für gesamt-MV gegen Personen der Kritischen Provinz. Einen Tag später machten auch Artikel auf Indymedia und Linksunten auf die offensichtliche Eskalation des Streits in Rostock aufmerksam. […]

]]>
by: Die Zustände der Rostocker Linken – eine Chronik ¦ Esra http://kritischeprovinz.blogsport.de/2012/10/12/fluestern-und-schreien-und-maul-halten/#comment-1634 Wed, 03 Apr 2013 23:16:12 +0000 http://kritischeprovinz.blogsport.de/2012/10/12/fluestern-und-schreien-und-maul-halten/#comment-1634 [...] Als Reaktion auf die Politik des Infoladens verfasste Kritische Provinz einen Artikel mit dem Titel &#8220;Flüstern und Schreien &#8211; und Maul halten&#8220;, in dem sie das Verhalten des Infoladens als Zensur kritisieren. Außerdem verfasste Keep Dancing dazu eine Stellungnahme: &#8220;Erschwerte Bedingungen. Zur Politik des Infoladens Rostock&#8221; [...] […] Als Reaktion auf die Politik des Infoladens verfasste Kritische Provinz einen Artikel mit dem Titel “Flüstern und Schreien – und Maul halten“, in dem sie das Verhalten des Infoladens als Zensur kritisieren. Außerdem verfasste Keep Dancing dazu eine Stellungnahme: “Erschwerte Bedingungen. Zur Politik des Infoladens Rostock” […]

]]>