Dieses Jahr im November werden wir in Rostock eine kleine Veranstaltungsreihe zum Thema „Antisemitismus“ durchführen. Dabei soll der Versuch unternommen werden zu möglichen Ursachen und Funktionsweisen der antijüdischen Ieologie theoretisch-analytisch vorzudringen. Die Frage, was ein antisemitisches Weltbild im Innersten zusammenhält, steht also im Mittelpunkt und erscheint in Zeiten von grassierendem Hass auf Israel in großen deutschen Tageszeitungen sowie nicht selten antisemitisch motivierten Beiträgen zur Beschneidungsdebatte, weiterhin unbedingt notwendig, gestellt zu werden.
Geplant sind die folgenden Vorträge:

07.11.2012 Psychoanalyse des Antisemitismus
Referent: Felix Riedel (Marburg)
Ort: Peter-Weiss-Haus
Beginn: 20:00 Uhr
Hier gehts zur detaillierten Veranstaltungsbeschreibung

24.11.2012 Politische Ökonomie des Antisemitismus
Referent: Stefan Grigat (Wien)
Ort: Universitäts-Campus Ulmenstraße 69, Haus 1, R 022
Beginn: 19:00 Uhr
Hier gehts zur detaillierten Veranstaltungsbeschreibung

27.11.2012 Ein moderner islamischer Antisemitismus? Der Fall Iran
Referentin: Ulrike Marz (Rostock)
Ort: Haus Böll
Beginn: 19:00 Uhr

Die Veranstaltungsreihe findet statt im Rahmen der bundesweiten Aktionswochen gegen Antisemitismus 2012 der Amadeu Antonio Stiftung.
Uhrzeiten, sowie detaillierte Veranstaltungsbeschreibungen folgen in den nächsten Tagen.

Hier kommt ihr zum Ankündigungs-Flyer der Veranstaltungsreihe:
Flyer